kontakt side

facebook

button manntragend

Menü

Nächster Termin

HomeBauberichteScale ModelleSZD-8bis Jaskolka

bauberichte

SZD-8bis Jaskolka (Schwalbe) in 1:4

Walti Wuhrmann, April 2016

Mein "Jaskolka-Projekt"

Im Laufe des Jahres 2003 wurde ich aufgrund eines Fotos der Jaskolka von Frank Öste auf diesen schönen Segler aufmerksam.

Diverse Recherchen und Umfragen führten mich dann zu einem englischen Bauplan Msst 1:4 von J.G.Watkins aus dem Jahre 1988, den man samt Haube bestellen konnte. Zudem erschien in der Zeitschrift Scale 3/2000 eine Scale-Zeichnung von Zbigniew Luranc.

Da mir die Flügelkonstruktion von Watkins nicht mehr ganz zeitgemäss erschien, begann ich im 2005 mit der Konstruktionszeichnung der Flügel. Zwar immer noch eine Rippenkonstruktion, aber mit einem Quabek-Profil 2.5/12 und geänderter Flügel-Halterung und –Befestigung.

pic1und2

Den Rumpf baute ich gemäss Bauplan, allerdings mit der Änderung, dass ich eine Ausfachung mit Styrofoam ausführte zur Erhöhung der Druckfestigkeit. Auch die Beplankung führte ich im Vorderteil bis zur Flügelhinterkante in 0,4mm Sperrholz aus, den Rest in Balsa.

Der Rumpfbau zog sich aber sehr lange hin, da dazwischen immer wieder andere Modelle gekauft, gebaut und auch versenkt wurden.

Gegen Ende 2014 war es dann aber weitgehend geschafft, sodass der Flügelbau in Angriff genommen werden konnte.

Natürlich zog sich auch dieser Bau bis zur fertigen Beplankung mit 2mm Balsa hin bis Anfangs 2016.

pic3

Mit der Ankündigung des Oldtimer-Treffens der IG Albatros am 7.Mai 2016 kam dann der nötige „Schub“ zur Fertigstellung. Und am 26.April 2016 erfolgte die Beendigung mit dem Auswiegen des Modells.

Den Erstflug konnte ich dann am 28.April 2016 an der Leine des Power-Schleppers Urs Schuppisser auf der Piste der MG Zürich in Eglisau sehr erfolgreich absolvieren.

pic4

 

Ein paar Daten:   Original:                Modell Mst. 1:4 
Konstruktion: Dipl. Ing. Tadeusz Kostia       J.G. Watkins / W. Wuhrmann
Erstflug: 03. März 1955 28. April 2016
Konstruktion: Mitteldecker in Holzbauweise, Sperr- Holzkonstruktion mit Rippenflügel,
  holzbeplankt, Flügel mit Kastenholm, Rumpf bis Flügelende Sperrholz be-
  Sperrholzbeplankt wie auch das HLW,   plankt. Rest in Balsa. Flügel und
die Ruder stoffbespannt. Das HLW Leitwerke sind Balsa beplankt.
konnte für den Transport hochge- Ganze Konstruktion inkl. Ruder sind
klappt werden. mit Ora-Stick bespannt.
Spannweite: 16 Meter 4 Meter
Länge: 7,42 Meter 1.86 Meter
Höhe: 1.49 Meter 0.37 Meter
Flügelfläche: 13.6 m2 92.2 dm2
Fluggewicht: 355 kg 7.2 kg
Flächenbelastung:    26.2 kg/m2 78.1 gr./dm2
Gleitzahl (83 km/h): 28.5
Zulässige Geschwindigkeit:    250 km/h
Profil: NACA43012A;12%     
HQ 2.5/12
V-Form Tragfläche: 4.0° 4.0°
V-Form Höhenleitwerk: 5.0° 5.0°
EWD:    3.5° 2.5°
Querruder:
2-teilig, stoffbespannt
1-teilig, Orastick bespannt
Wölbklappen:
2-teilig, stoffbespannt   1-teilig, Orastick bespannt 
Störklappen: Schempp-Hirth, noch oben & unten   Typ Graupner, nur nach oben     
Baubeginn: Ende 1954 Rumpf und Leitwerke 2005 (über-
standen 2 Umzüge), Flügel 2015
Menü

Wir bedanken uns bei unseren Gönnern:

rik

wieser

baumberger

lawi2

gloor

zkb

kindler

hebu2

Mitglieder Bereich



Go to top